Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem Wandel

Durch die Digitalisierung werden traditionelle und starre Arbeitsmodelle abgelöst durch flexible und zeitgemässe Arbeitsformen. Wir arbeiten von unterwegs, vor Ort bei den Kunden oder immer häufiger im Homeoffice. Zu welchem Zeitpunkt und mit welchem digitalen Endgerät ist dabei nicht entscheidend.

Flexibles Arbeiten mit dem Digital Workplace

Damit Arbeitgeber die aktuellen Herausforderungen meistern können, empfiehlt sich die Implementation eines leistungsstarken und digitalen Arbeitsplatzes. Der Digital Workplace erlaubt es den Mitarbeitenden, sicher auf alle relevanten Unternehmensdaten und -applikationen zuzugreifen. Wo sich der Benutzer befindet, spielt keine Rolle. Das flexible Arbeiten ist insbesondere bei jungen Fachkräften gefragt und steigert deren Mitarbeiterzufriedenheit enorm.

Digital Workplace

Die Produktivität der Mitarbeitenden wird erhöht

Nebst dieser Zufriedenheit wird auch eine Erhöhung der Produktivität erreicht, da optimierte Zusammenarbeitsformen möglich werden. Die Folge: eine Steigerung des Unternehmenserfolges. Auch aus einer Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Forbes Insights entstanden ist, geht hervor, dass der digitale Arbeitsplatz positive Auswirkungen auf die Arbeitsproduktivität hat. Mitarbeitende berichten von massiven Effizienzsteigerungen bei der Einführung von digitalen Arbeitsplätzen.

Was der Digital Workplace bewirkt

Unterstützung von modernen Arbeitskonzepten wie Homeoffice und Bring Your Own Device

Reduktion von unproduktiven Zeiten

Basis für erfolgreichen «War for Talents» (Fachkräftemangel)

Positionierung als attraktiver, zeitgemässer Arbeitgeber

Vereinbarkeit von Familie und Job durch unabhängiges Arbeiten

Leistungssteigerung durch optimierte Zusammenarbeitsformen

Bedarfsgerechte Mobilität und Flexibilität

Mehr News ansehen