Wie gewinnt man Lebensfreude?

Alesia Makushynskaya, SAP-FICO-Beraterin bei GIA Informatik, weiss es. Neben ihrem Beruf ist sie Life Coach und hilft Menschen, ihre Lebenszufriedenheit zu finden.

GIA Informatik bietet uns Mitarbeitenden viel Freiheit und Flexibilität.

Alesia Makushynskaya
SAP-FICO-Beraterin bei GIA Informatik

Welches sind Ihre Aufgaben als SAP-FICO-Beraterin beim IT-Unternehmen GIA Informatik?

Ich arbeite mit meinen Kunden, KMU-Firmen aus der Produktion oder Fertigung, und setze in Projekten SAP-Lösungen um. Zum Beispiel die Migration auf das ERP-System SAP S/4HANA. GIA Informatik engagiert sich sehr, solche Projekte zu begleiten. Ich lege den Fokus auf Finance (FI) und Controlling (CO) und führe Projekte, bei denen mehrere Firmen zusammengelegt werden. Ich richte die Prozesse und Systeme ein, sodass die Unternehmen einheitlich funktionieren. Überdies leiste ich Support, um bestehende Lösungen von Kunden zu unterstützen. Ein Beispiel bildet die Einführung der neuen QR-Rechnung.

Welche Entwicklungen sehen Sie im SAP-Bereich?

Im Vordergrund stehen Cloud-Lösungen. SAP S/4HANA ermöglicht es, verschiedene Prozesse standortunabhängig am Smartphone oder dem PC in Echtzeit zu erledigen.

Machu Picchu von Alesia

Mitten in den peruanischen Anden, auf einer Bergspitze auf 2360 Metern über Meer, liegt Machu Picchu, die antike Stadt der Inkas.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?

Ich arbeite gerne mit Menschen. Mir gefällt es, wenn ich den Überblick habe, den Wertefluss erkenne und Kontakte mit Menschen habe, um neue Lösungen zu finden.

SAP S/4HANA ermöglicht es, verschiedene Prozesse standortunabhängig am Smartphone oder dem PC in Echtzeit zu erledigen.

Alesia Makushynskaya
SAP-FICO-Beraterin bei GIA Informatik

Sie arbeiten neben Ihrem Hauptberuf als Life Coach. Was verstehen Sie darunter?

Vor fünf Jahren habe ich mich entschieden, neben der IT etwas anders zu machen. Als Life Coach habe ich meine Berufung gefunden, weil ich Menschen direkt helfen kann. Wenn ich einen Vergleich ziehe, sage ich: IT ist zweidimensional, das Coaching und die Psychologie dreidimensional, da Emotionen und Gefühle dazukommen. Viele Menschen verspüren Angst und suchen das Problem auf der Kopfebene. Indem ich mit dem Unterbewusstsein arbeite und auf die Körperebene gehe, kann ich diese Ängste und Blockaden lösen.

Welche Ausbildungen haben Sie in diesem Bereich absolviert?

Unter anderem die Ausbildung zur psychosozialen Beraterin/Coach, einen Master in Neurolinguistischem Programmieren (NLP) und einen Master in Hypnose.

Bach in Costa Rica

Die Tabacon Hot Springs (Wasserfälle mit natürlich erwärmtem Mineralwasser) der Provinz Alajuela in Costa Rica.

Wie haben Sie Ihre Liebe zum Coaching entdeckt?

Ich habe das Gefühl gehabt, dass mir etwas fehlt. Ich denke vernetzt, logisch und analytisch, was in meinem Beruf nützlich ist. Gleichzeitig hatte ich immer das Gefühl, eine andere Seite zu haben. Ich wollte einen neuen Weg beschreiten, um mich selber besser zu verstehen und meinen Werten nachzugehen. Ich stellte mir die Frage: Was will ich im Leben? Ich wünsche mir, mein Wissen zu teilen und es anderen Menschen zu vermitteln. Mir verleiht das Coaching Glücksgefühle, Emotionen und Erfüllung.

Wie fühlen sich Ihre Kunden beim Life Coaching?

Ich finde es genial, wie nach einer Coachingsession die Körper meiner Kunden entspannt sind und ihre Augen leuchten. Sie fangen an, ein anderes Leben zu führen. Ihre Work-Life-Balance und Lebenszufriedenheit sind hoch. Viele Leute verfügen wohl über Geld und leben im Wohlstand. In Realität sind sie nicht glücklich. Ich helfe ihnen, ihre innere Harmonie zu finden.

Uyuni Be

Der Vulkan Licancabur (5920 Meter hoch) liegt im Südwesten Boliviens. Diese Landschaft ist zu grossen Teilen ursprünglich.

Wie gehen Sie vor als Life Coach?

In der Psychologie gibt es verschiedene Richtungen und Methoden. Ich strebe mit NLP und Hypnose nach Möglichkeiten, um innerhalb von relativ kurzer Zeit ins Unterbewusstsein zu gelangen und Ergebnisse zu erzielen. Es muss nicht immer lange gehen, um angstfrei zu leben und neue Lebenslust zu spüren. Während der Beratung liegt der Fokus auf Denkmustern und Gefühlen und weniger auf dem Inhalt.

Als Life Coach habe ich die Ausbildung zur psychosozialen Beraterin/Coach absolviert sowie einen Master in Neurolinguistischem Programmieren (NLP) und einen Master in Hypnose.

Alesia Makushynskaya
SAP-FICO-Beraterin bei GIA Informatik
Sie haben ein zweites Hobby, das Reisen.

Ich bin seit acht Jahren in der Schweiz. Vor vier Jahren reisten mein Ehemann und ich ein halbes Jahr durch Südamerika – von Kolumbien über Ecuador bis nach Peru und Bolivien. Meistens nahmen wir den Bus. Einmal schliefen wir sogar in einer Hängematte und in einer Busstation. Insbesondere auf den Galapagosinseln gefiel es mir sehr. Ich schnorchelte und war von der Unterwasserwelt fasziniert.

Welche Gefühle erlebten Sie dabei?

Ich erlebte ein Gefühl von Freiheit. Sie ist das Fundament für etwas Grösseres im Leben. Viele Menschen fühlen sich in ihrem Job gefangen. Das Reisen bedeutet mir, meine Flügel auszubreiten.

Galapagos Aufnahme Marineleguan vor dem Meer

Dieser Marinleguan lebt auf Felsküsten der Galapagosinseln vor Ecuador.

Welche Parallelen gibt es zwischen Ihrem Beruf und Ihren Hobbys?

GIA Informatik bietet uns Mitarbeitenden auch viel Freiheit und Flexibilität. Wir können unseren Tag selber organisieren oder zu Hause im Homeoffice arbeiten. Elementar ist, dass die Kunden zufrieden sind. Zudem lebe ich beim Reisen selbstverantwortlich und organisiere alles selber. Wenn ich zu Kunden von GIA Informatik fahre und neue Lösungen suche, ist das wie das Bereisen von neuen Ländern. Ferner ist der Kontakt mit Menschen beim Reisen, beim Coaching und bei der Arbeit essenziell. Überdies finde ich im Beruf heraus, wie Unternehmen funktionieren und welches die interne Unternehmenskultur ist. Meine Erfahrung als Reisende gebe ich auch hier weiter.

Die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle im Coachingbereich. Ich setze sie ebenso bei IT-Projekten und bei der Begegnung mit Kunden ein.

Alesia Makushynskaya
SAP-FICO-Beraterin bei GIA Informatik
Haben Sie bei Ihren Hobbys Fähigkeiten erworben, die Sie auch in Ihrem Beruf einsetzen?

Die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle im Coachingbereich. Ich setze sie ebenso bei IT-Projekten und bei der Begegnung mit Kunden ein. Ich kann gut zuhören, Leute abholen und mich in sie hineinversetzen. Überdies ist es mir wichtig, dass das Team bei GIA Informatik gut funktioniert – ähnlich einer Familie. Die Idee ist es, dass wir Mitarbeitenden füreinander da sind. Wenn man die richtigen Fragen stellt, kommen alle besser ans Ziel.

Vulkan Pocas im Nationalpark

Der Vulkan Poás (2708 Meter hoch) in Costa Rica beherbergt zwei Kraterseen.

Welche Rolle spielt die Technologie in der Lebensberatung?

Als Life Coach arbeite ich mit meinen Kunden viel online, über Whatsapp, Zoom oder Skype. Überdies benutze ich eine Buchhaltungssoftware. Die Technik ist zwar wichtig, ich stelle jedoch stets den Menschen ins Zentrum. So zeichnet mich die Fähigkeit aus, mitzudenken und offen für flexible Lösungen zu sein. Es gilt zu akzeptieren, dass Kunden individuelle Lösungen benötigen.

Welche beruflichen Herausforderungen stehen jetzt und in Zukunft an?

Bei S/4HANA-Projekten interessieren mich neben Technologie und Geschäftsprozessen fachliche Fragen: Was bringt es dem Kunden? Deshalb möchte ich mich fachlich weiterbilden und mich in verschiedenen Lösungen wie SAP S/4HANA On-Premise und Cloud zertifizieren lassen. Generell verfolge ich das Ziel, die momentan stimmige Work-Life-Balance zu behalten. Hierfür achte ich auf ein gutes Zeitmanagement.

Mehr News ansehen