Seit einem Jahr ist Carlo Giorgi Chef von Hewlett Packard Enterprise Schweiz

Im Interview erklärt er, warum immer mehr Unternehmen auf einen externen Partner setzen und sie von der Zusammenarbeit zwischen GIA Informatik und HPE profitieren können.

Carlo Giorgi, welches sind die Gründe, dass HPE Schweiz eine Partnerschaft mit der GIA Informatik AG eingegangen ist?

Mit dem Entscheid von Meg Withman, die ehemalige HP in vier kleinere, agilere Unternehmen aufzuteilen, können wir als Hewlett Packard Enterprise alleine keine Outsourcing- und Cloud-Lösungen mehr anbieten. Gerade im KMU-Umfeld ist der Trend jedoch sehr stark, die IT nicht mehr selber zu betreiben, sondern auszulagern. GIA Informatik als führendes Outsourcing- und Cloud-Dienstleistungsunternehmen mit Kernkompetenzen in der Entwicklung und dem Betrieb kundenspezifischer Lösungen in den Bereichen ERP/SAP HANA, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung ist der perfekte Partner, um Kunden weiterhin Gesamtlösungen auf modernen Plattformen offerieren zu können.

«Gerade KMU-Kunden schätzen die ‹Swissness› von GIA Informatik, denn sie ist zuverlässig, beständig, nachhaltig, aber auch flexibel und agil.»
Carlo Giorgi, Managing Director HPE Schweiz

Weshalb setzen Sie explizit auf GIA Informatik?

GIA Informatik bringt mit ihrem grossen Know-how und ihrer Erfahrung gerade im Industrie- und Manufacturing-Bereich, aber auch im Retail sowie in der Energiebranche die idealen Voraussetzungen mit, um innovative Cloud Services auf einer modernen IT-Infrastruktur im Schweizer Markt anbieten zu können. Gerade KMU-Kunden schätzen die «Swissness» von GIA Informatik, denn sie ist zuverlässig, beständig, nachhaltig, aber auch flexibel und agil.

GIA und HPE

V.l.n.r.: Peter Merz, CEO GIA Informatik AG, Carlo Giorgi, Managing Director HPE Schweiz, René Lüscher, GL-Mitglied und Leiter IT-Solutions GIA Informatik AG.

Weshalb ist diese Partnerschaft ein Gewinn für Sie?

Ich denke, die Partnerschaft ist für beide Seiten ein Gewinn. GIA Informatik ist mit ihrem Cloud-Service-Angebot, ihrer innovativen Strategie, ihrem guten und breiten Branchen-Know-how ein idealer Partner, um gemeinsam IT-Projekte zu gewinnen. Zudem gefällt mir persönlich die Kultur des Unternehmens, weil es das IT-Business als People-Business betrachtet, mit seinen Mitarbeitenden, seinen Kunden und Partnern fair umgeht und ein verlässlicher Partner ist.

GIA Informatik bekommt mit HPE einen Lieferanten, der für innovative und technologisch hochstehende Lösungen steht. Wenn man als Unternehmen im Cloud- und Outsourcing-Bereich erfolgreich sein und bleiben will, ist es essenziell, dass man sich auf eine moderne, hoch-performante und flexible IT-Infrastruktur verlassen kann. Genau das bieten wir mit unserer Composable Infrastructure. GIA Informatik erhält leistungsfähige IT-Ressourcen aus einer Hand, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren kann.

Wie wichtig ist Ihnen die Reputation des Kaders bei dieser Partnerschaft?

Eine Partnerschaft ist immer auch Vertrauenssache. Gerade in einem dynamischen Umfeld ist es wichtig, dass man sich auf seine Partner verlassen kann. Ich habe grosses Vertrauen in die Kadermitarbeiter von GIA Informatik. Einzelne Mitglieder der Geschäftsleitung wie Peter Merz und René Lüscher kenne ich schon seit längerer Zeit. Ich schätze ihre Zuverlässigkeit, ihr Verständnis, ihre Erfahrung und ihre Kompetenz. Auch HPE lebt diese Werte. Sie sind für mich wichtige Voraussetzungen für eine langjährige Partnerschaft. Ich bin überzeugt, dass auch unsere gemeinsamen Kunden dieses gute Verhältnis schätzen.

«Unsere Kunden haben mehr und mehr den Bedarf an hybriden IT-Lösungen im Bereich Private- und Public-Cloud.»
Carlo Giorgi, Managing Director HPE Schweiz

Wie wertvoll sind die IT-Dienstleistungen von GIA Informatik für Ihr Unternehmen, um sich auf dem Markt zu positionieren?

Unsere Kunden haben mehr und mehr den Bedarf an hybriden IT-Lösungen im Bereich Private- und Public-Cloud. Zusammen mit dem Dienstleistungsangebot von GIA Informatik sowie ihrem breiten Branchen-Know-how können wir unseren Kunden mit Outsourcing-Bedarf damit einen kompetenten Service-Provider-Partner zur Seite stellen, der sie bei der Transition in die Cloud entsprechend professionell und vollumfänglich unterstützt. GIA Informatik hat in ihrer langen Vergangenheit kontinuierlich bewiesen, dass sie Projekte erfolgreich und zuverlässig umsetzen kann. Gemeinsam sind wir ein starker und zuverlässiger Partner für die Schweizer Kunden.

GIA Informatik feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Warum sind Jubiläen für Unternehmen wichtig?

Ein Jubiläum ist eine Erinnerungsfeier zu einem besonderen Datum. Ein Unternehmen blickt dabei auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück und hat hoffentlich auch genauso gute Aussichten auf eine prosperierende Zukunft. Diesen besonderen Moment mit den Mitarbeitenden sowie auch den Kunden, Partnern und Lieferanten zu teilen, ist eine tolle Chance. Für die Mitarbeitenden ist eine Jubiläumsfeier eine wunderschöne Anerkennung ihrer Leistung, die sie erbracht haben. Ein Fest kann motivierend sein und verstärkt die Beziehung sowie die Identität mit dem Unternehmen. Kunden sowie Partnern und auch Lieferanten gegenüber ist ein Jubiläum ein Zeichen von Beständigkeit und Vertrauen. Gleichzeit beweist ein so grosses Jubiläum von 30 Jahren wie im Fall von GIA Informatik auch, dass es ein Unternehmen versteht, sich in stark verändernden Märkten und Wettbewerbssituationen immer wieder zu behaupten und erfolgreich zu bleiben. Diese Leistung darf mit Stolz gefeiert werden.

Weshalb ist die Unternehmensstrategie entscheidend, damit ein IT-Unternehmen derart lange am Markt besteht?

Ein Unternehmen muss die Fähigkeit besitzen, ihre Strategie und Ausrichtung an die sich stets verändernden Marktverhältnisse anzupassen. GIA Informatik war ja ursprünglich die interne IT-Abteilung der Müller Martini AG. Durch den mutigen Schritt, das Geschäft auch ausserhalb des Mutterhauses auszubauen, hat sie sich neue Geschäftsfelder ermöglicht.

Das Management-Team muss die stets verändernden Anforderungen der Kunden rechtzeitig erkennen und implementieren können.

Bei allen Anpassungen dürfen die Mitarbeitenden nicht vergessen werden. Sie sind durch ihr langjähriges Know-how und ihre Erfahrungen zu einer wertvollen Stütze für die Beständigkeit eines Unternehmens geworden. GIA Informatik versteht es, diese drei Punkte erfolgreich zu realisieren.

Auch wir bei HPE richten die Unternehmensstrategie darauf aus, unseren Partnern und Kunden Lösungen anzubieten, die sie für eine erfolgreiche Zukunft unterstützen können. Egal, ob zukünftig Anwendungen in Rechenzentren oder in privaten oder Public Clouds betrieben werden: Mit unserem hybriden Angebot decken wir alle Bedürfnisse ab. Und auch Edge-to-Cloud-Computing und IoT spielen eine zentrale Rolle, um in der digitalen Welt von heute und morgen erfolgreich sein zu können.

«Wir werden die Partnerschaft mit GIA Informatik im Outsourcing- und Cloud-Bereich weiterhin ausbauen.»
Carlo Giorgi, Managing Director HPE Schweiz

Welches sind Ihre partnerschaftlichen Ziele für die nahe und ferne Zukunft?

Unser gemeinsames Ziel muss sein, dass Unternehmen schnell auf Ideen reagieren und neue Lösungen implementieren können. Sie benötigen IT-Services, die sie durch die digitale Transformation begleiten, um ihre Pläne zu realisieren. Wir werden deshalb die Partnerschaft mit GIA Informatik im Outsourcing- und Cloud-Bereich weiterhin ausbauen. Dies alleine ist jedoch kein Erfolgsgarant. Wichtig ist, dass wir gemeinsam neue, zufriedene Kunden sowie neue Märkte erschliessen. Eine Möglichkeit besteht darin, dass wir dank IoT- sowie Augmented-Reality-Lösungen im Industriebereich Kunden unterstützen können, die riesigen Datenmengen, die in diesem Umfeld generiert werden, nutzbringend zu verwerten. Fazit: Das Branchen-Know-how von GIA Informatik gekoppelt mit der HPE-Technologie und -Innovation ist die Erfolgsformel für die Zukunft unserer gemeinsamen Kunden.

Mehr News ansehen